Sie sind hier: › Aktuelles 
22.10.2016

Amtsblatt KW42

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch hat auf dem Krautfest gezeigt und deutlich gemacht, dass Baden-Württemberg auf Regionalität, Qualität und Genuss setzt.
„Regionalität entwickelt sich zu einem Megatrend, und immer mehr Menschen greifen auf Agrarerzeugnisse aus heimischer Produktion zurück. Unser Ziel ist es, diese Entwicklung weiter voranzutreiben“, erklärte die Agrar-Staatssekretärin. Regionalität bedeute kurze Transportwege und damit
Klimaschutz. Regionalität bedeute aber auch Qualität und Sicherheit der Lebensmittel. „Wer regionale Produkte kauft, kennt unsere Standards und auch den Zusammenhang von Lebensmittelerzeugung und Pflege unserer einmaligen Kulturlandschaften“, sagte Friedlinde-Gurr Hirsch. Ziel sei es, den Wert regionaler und hochwertiger Lebensmittel im Bewusstsein der Gesellschaft zu verankern.
Filderspitzkraut als sehr schönes Beispiel
„Das Filderspitzkraut steht sinnbildlich für die Vielfalt unserer
Lebensmittelkultur in Baden-Württemberg. Mit einfachsten Zutaten lassen sich genussreiche und hochwertige Mahlzeiten zubereiten“, betonte die Staatsekretärin. Auch eigne sich Filderspitzkraut in Form von Sauerkraut
hervorragend zur Vorratshaltung. „Immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher interessieren sich wieder für diese Möglichkeit der Vorratshaltung zu Hause. Milchsaures Einlegen als sehr gute Möglichkeit zum Konservieren
von Lebensmitteln liegt im Trend“, sagte Friedlinde Gurr-Hirsch.
Die Bezeichnung „Filderkraut” ist seit 2012 als geschützte geografische Angabe (g.g.A.) für Frischware (Gemüse) in das EU-Register eingetragen.

 

Weitere Informationen:

http://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/filderkrautfest-leinfelden-echterdingen/

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU Stadtverband Leinfelden-Echterdingen 2017