Sie sind hier: › Aktuelles 
19.02.2016

Diskussionsveranstaltung der MIT zum Thema TTIP in Kirchheim

Am vergangenen Freitag lud der MIT Kreisverband Esslingen und der Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Oswald Metzger zum Thema:  „Freihandel mehrt den Wohlstand“ in die Räume von Ramsperger Automobile nach Kirchheim ein.

Kaum irgendwo seien laut Metzger die Vorbehalte gegen ein europäisches Freihandelsabkommen mit den USA größer als in Deutschland. Dabei basiere der Wohlstand unseres Landes ganz wesentlich auf dem Export von Waren und Dienstleistungen. Je weniger Zoll- und Regulierungsschranken unsere Handelspartner auf der ganzen Welt errichteten, umso besser für unsere Exporterfolge.

Der überzeugte Marktwirtschaftler sieht die Angst der Verbraucher vor der Lockerung von Gesetzen als unbegründet. Standards würden nicht abgebaut, sondern seien in den USA teilweise sogar höher.

Als größte Wirtschaftsräume der Welt würden EU und USA in den TTIP-Verhandlungen gemeinsam Regeln und Standards entwickeln, die auch jenseits des transatlantischen Marktes und für das Welthandelssystems übernommen werden könnten. Eine Gefahr sehe er darin, dass beim Scheitern von TTIP in Zukunft der asiatische Raum diese Maßstäbe setzen würde.

Im Anschluss erläuterte der Kirchheimer Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich am Beispiel der Pharmaindustrie warum wir keine Angst vor TTIP haben müssen. Sowohl Qualitäts- als auch Sozialstandards würden aus seiner Sicht durch das Freihandelsabkommen nicht aufgehoben, Kosten könnten gesenkt und künftige Standards gemeinsam entwickelt werden. Als kritische Anmerkung forderte Hennrich allerdings Transparenz für die Debatten und Kernthemen.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine angeregte Diskussion.

 

 

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU Stadtverband Leinfelden-Echterdingen 2018