Sie sind hier: › Aktuelles 
13.04.2016

Amtsblatt KW14

Bildung:
Kurz vor der Landtagswahl wurde die Einführung der neuen Bildungspläne gestoppt! Letzte Woche wurden die neuen Bildungspläne vom noch amtierenden Kultusminister Stoch dann doch eingeführt. Es gibt 175 Stellungnahmen der Verbände zum neuen Bildungsplan. Diese wurden durch das Kultusministerium selbst von diesen Institutionen eingefordert. Was ist mit diesen Stellungnahmen passiert? Warum ignoriert das Kultusministerium so offensichtlich die Meinung der Fachverbände und Institutionen? Als ein Beispiel nennen wir die naturwissenschaftlichen Fächer an den Gymnasien, wovon auch unsere Schulen in der Stadt betroffen sind. Der neue Bildungsplan sieht die Abschaffung des Fachs Biologie in der Unterstufe der Gymnasien vor. Biologie geht künftig im Fächerverbund BNT auf. Dies könnte aus Sicht der Lehrer/ Fachverbände zu einer deutlichen Niveauabsenkung führen. Es gibt viele weitere Beispiele, die wir anführen können (Medienbildung, Wirtschaft, Entwicklung der Realschulen, Niveaustufen...). Scheinbar wurden die Vorschläge ignoriert. Gestärkt wird das Vertrauen in die neuen Bildungspläne somit gewiss nicht! Wir hoffen, dass die Schulen in LE mit diesen unkoordiniert wirkenden Bildungsplänen in der Realität zurechtkommen werden. In der Vergangenheit haben sie immer wieder bewiesen, was sie leisten können. Darauf setzen wir nun auch in dieser schwierigen Situation. Sicher dagegen wissen wir, dass die Werkrealschule in unserer Stadt gebraucht wird. Die LUS-Werkrealschule hat 17 Anmeldungen für das kommende Schuljahr. Damit ist für die Schule die notwendige Planungssicherheit gegeben. Darüber haben wir uns sehr gefreut, bestätigt das Anmeldeverhalten der Eltern unser Vertrauen in diese Schulart, an der nachweislich sehr gute Arbeit geleistet wird. Wir danken den Eltern für das damit ausgesprochene Vertrauen in die Schullandschaft Leinfelden-Echterdingens!

Wirtschaftsoase:
Wir freuen uns, dass in diesem Jahr erneut die Teilnahme der Wirtschaftsoase LE auf der Messe Familie und Heim im Herbst stattfinden wird. Die Beteiligung der Stadt stellt sicher, dass neben den vielen kreativen und motivierten Unternehmer in unserer Stadt, diese selbst sichtbar wird für Messeaussteller und Gäste der Messe. Von den guten Besuchszahlen der Messe und den damit verbundenen Übernachtungen der Besucher und auch Messeaussteller und -aufbauer profitieren wir langfristig in der Stadt. Diese Möglichkeiten der zusätzlichen Einnahmen durch Gewerbesteuerzahlungen der Betriebe in der Stadt, die von den Umsätzen der Besucher profitieren, sollten wir nicht aufgeben, im Gegenteil. Wir sollten deren Möglichkeiten ausbauen und nach Kräften fördern damit sie weiterhin mit viel Engagement zum guten Erscheinungsbild und der Attraktivität LE´s beitragen.

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU Stadtverband Leinfelden-Echterdingen 2018