Sie sind hier: › Aktuelles 
27.07.2015

Viele Fragen und Sorgen beim Thema Griechenland

Kaum eine Entscheidung des Bundestags in der Vergangenheit dürfte derartig kontrovers diskutiert worden sein, wie die Abstimmung über den Eintritt in Verhandlungen über ein drittes Hilfspaket für Griechenland. Um die Parteimitglieder im Wahlkreis zu informieren hatte der Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich eingeladen. Und die Mitglieder nutzten dieses Angebot rege. Rund 100 waren in den Nürtinger Schlachthof gekommen.

Unter Moderation des Kreisvorsitzenden Thaddäus Kunzmann wurden Meinungen und Einschätzungen ausgetauscht und mitunter auch aufgestautem Ärger Luft gemacht. Michael Hennrich hatte zunächst seine Überlegungen und sein Abstimmungsverhalten erläutert. „Was ist die richtige  Entscheidung, wenn meine Stimme den Ausschlag geben sollte?“ – diese Frage habe ihn vor der Abstimmung umgetrieben. Am Ende sei trotz zahlreicher Bedenken ein „Ja“ gestanden.

Bei der Entscheidung sei es nicht nur um Griechenland sondern um die weitere Entwicklung in der gesamten EU gegangen. Europa  habe sich immer durch die Fähigkeit zum Kompromiss ausgezeichnet, so Hennrich. Mit dem „Ja“ habe er Wolfgang Schäuble und Angela Merkel“ den Rücken für die kommenden Verhandlungen stärken wollen. Nun sei aber vor allem die griechische Regierung gefordert: „Sie muss beweisen, dass sie unser Vertrauen überhaupt verdient“, so der Bundestagsabgeordnete.

Man müsse nun erst einmal abwarten, was die weiteren Verhandlungen brächten, erklärte Thaddäus Kunzmann.  Seinem Bundestagkollegen Hennrich zollte er Respekt. „Es ist ein Zeichen von Charakter, dass Du dich dieser Diskussion gestellt hast.“

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU Stadtverband Leinfelden-Echterdingen 2018