Sie sind hier: › Aktuelles 
20.11.2014

Ausbau der B27 muss in den Vordringlichen Bedarf Plus

Die Abgeordneten Thaddäus Kunzmann MdL, Michael Hennrich Mdb suchten bei einem Vor-Ort-Termin das Gespräch mit Steffen Bilger MdB, Mitglied im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestags, um den Ausbau des vielbefahrenen Streckenabschnitts voran zu bringen.

Auch zahlreiche Gemeinderäte und Bürgermeister aus Leinfelden-Echterdingen, Filderstadt und Aichtal waren in die Zehntscheuer in Echterdingen gekommen, um vor allem eines zu zeigen: Einigkeit. Niemand lies in der Diskussion mit Steffen Bilger Zweifel daran, dass ein Ausbau der B27 gewünscht ist.

Seit Jahren schon ist die B27 zwischen der B312 und dem Echterdinger Ei ein Nadelöhr. Und seit Jahren fordern die CDU-Abgeordneten Thaddäus Kunzmann und Michael Hennrich deren dreispurigen Ausbau. Das Problem: Im Bundesverkehrswegeplan 2003 ist dieser Streckenabschnitt lediglich in der Kategorie „Weiterer Bedarf“ eingruppiert. Damit sind konkrete Planungen nicht möglich. 

Dabei sprechen die Zahlen für sich. 2010 wurde an der Messstelle B27/B312 eine Belastung von 80.250 Fahrzeugen/Tag gemessen. Der Anteil des Schwerverkehrs betrug 5,5 %. Damit ist die B27 zwischen der B312 und dem Echterdinger Ei das höchstbelastete Bundesstraßenteilstück in ganz Deutschland. Im Durchschnitt fahren auf Bundesstraßen sonst 9.300 Fahrzeuge.

Die CDU-Abgeordneten Hennrich und Kunzmann fordern deshalb die Einordnung in die Kategorie Vordringlicher Bedarf Plus, damit der Ausbau der B27 nicht mit 1.200 Ortsumfahrungen im Wettbewerb steht. Bei Steffen Bilger stießen sie damit auf offene Ohren. "Machen Sie sich keine Sorgen", beruhigte dieser die Zuhörer. Die Bundesstraße werde mit Sicherheit sehr weit oben stehen in der Priorisierung des kommenden Bundesverkehrswegeplans.

Details und ausführliches Datenmaterial zur Verkehrssituation finden Sie hier.

 

 

 

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU Stadtverband Leinfelden-Echterdingen 2018