Sie sind hier: › Aktuelles 
29.03.2014

Kandidatenvorstellung #2

Gabi Jung

Céline Marie Kühnel

Othmar Keck

Thomas Stäbler

Stefan Miehle

Rudi Engelhard

Ilona Koch

Apo Athanasiadis

Jannick Koch

Johannes Lambert

Gabi Jung Dipl. Sozialpädagogin 48 Jahre alt, verheiratet 2 Kinder kandidiert auf Platz 9.

Ich war 13 Jahre Mitarbeiterin beim Verein Fildertagesmütter und Mitinitiatorin für das Modell LE.

Durch die langjährige Berufserfahrung im Erziehungs und Bildungsbereich ist mir ein durchgängiges und qualifiziertes Betreuungskonzept von den Kindertageseinrichtungen über die Grundschulzeit hinaus wichtig. Gute Familienpolitik bedeutet aber auch den Blick auf alle Generationen. Von den Kleinkindern bis zu den Senioren in unserer Stadt.Die Stadt Leinfelden-Echterdingen hat hier sehr gute Standards. Diese gilt es zu festigen und bedarfsgerecht weiter zu entwickeln.


Kühnel, Marie Céline, geb. am 30.08.1993 wohnhaft in Leinfelden.

Derzeit studiere ich an der Universität Stuttgart Deutsch/Wirtschaft/Politik auf Lehramt. Der Gemeinderat bietet mir die Gelegenheit, mein erlerntes theoretisches Wissen über Politik mit praktischen Erfahrungen zu verbinden. Mein Ziel ist es, Kommunalpolitik interessant und ansprechend, auch für junge Menschen in LE zu gestalten.

Themen, die mir besonders am Herzen liegen sind neben der Schulpolitik vor allem die Jugendpolitik. Ich gebe derzeit ehrenamtlich Nachhilfe und Sprachförderunterricht. Die dabei gewonnene Erfahrung werde ich aktiv in die Kommunalpolitik einbringen. Konkret werde ich mich dafür einsetzen, dass Kinder und Jugendliche noch mehr gefördert werden und die Anzahl von Angeboten für Jugendliche noch steigt. Die Identifikation von jungen Menschen mit unserer Stadt ist mir dabei sehr wichtig.

In meiner Freizeit finde ich Ausgleich und Erholung beim Tennis spielen und reisen.


Othmar Keck

Mein Kommunalpolitischer Schwerpunkt:

Um die hohe Wohn- und Arbeitsqualität in unserer Stadt zu erhalten, muß ein regionales Mobilitätskonzept erarbeitet und mit der überregionalen Verkehrsplanung

verknüpft werden. Handlungsbedarf gibt es hierbei besonders bei der Entlastung der Ortskerne vom zunehmenden Durchgangsverkehr. Dies ist auch eine Voraussetzung um die Attraktivität der Stadtteilzentren zu erhalten bzw. zu stärken und Kaufkraft in LE zu halten. Nur ein attraktiver Mix aus Fachhandel und Gastronomie in einem Umfeld, das zum Flanieren einlädt, fördert das urbane Leben. Gerade in den Zentren ließe sich das Stadtbild durch kleinere gestalterische Maßnahmen noch verschönern.

 

Thomas Stäbler

Dipl.-Ing. (FH) freier Architekt und Wirtschaftsingenieur. DEKRA-zertifizierter Sachverständiger für Bauschadenbewertung. Ich bin 45 Jahre alt, verh., 1 Tochter.

Seit 15 Jahren betreibe ich ein Architekturbüro in Echterdingen mit dem Schwerpunkt Neubau und Sanierung. Wichtig ist mir, neben der Architektur, eine solide Bauausführung, sowie eine zuverlässige Kostenkalkulation für den Bauherren. Mehrkosten lassen sich sehr häufig auf eine mangelhafte Projektvorbereitung und eine nicht vor Baubeginn weitgehend fertiggestellte Ausführungsplanung zurückführen. Der Bereich Immobilien, Bauen und Sanieren spielt in unserer Stadt einen wesentlichen Faktor und es geht nicht selten um viel Geld. Gerne würde ich mein Wissen und meine Erfahrung in die Zukunft der Stadt einbringen.


Stefan Miehle geb.12.01.1970 wohnhaft in LE-Stetten, verh. 1 Tochter (11J)

Abi 89

89 - 93 Bundesluftwaffe Offizierslaufbahn Dienstgrad: Leutnant 

93 - 98 Studium der Wirtschaftswissenschaften in Hohenheim Abschluss: Diplom-Ökonom 

Ab 09/95 studienbegleitend berufstätig bei Softwarehaus und Unternehmensberatung für Prozessmanagement ipro consulting GmbH in Stgt-Vaihingen, Ab 99 Vollzeitbeschäftigt in Consulting & Vertrieb 2000-2003 ilas AG Leiter ProcessTool 2003 -2011 ipro consulting GmbH in Karlsruhe, Consulting&Vertrieb 

Ab 2011 intellior AG, Stuttgart-Fasanenhof, Consultant&Sales BPM, Partnermanagement für u.a, Geschäftsprozessmanagement, Organisationsgestaltung, Entwicklung von Organisations-, Prozess- & Management-Handbüchern & Informationsportalen im Intranet. Interessen: Familie, Reisen, lesen, Musik, Hörbücher. Meine kommunalpol. Themen: Wirtschaft(sförderung), Optimierung von Abläufen innerhalb, außerhalb & mit der Verwaltung.

 

Rudi Engelhard (53)verheiratet, ein erwachsenen Sohn, Florian (24; Student).

Ich bin gelernter Bankkaufmann und studierter Bankfachwirt und lebe seit rund 50 Jahren in Echterdingen und arbeite seit fast 30 Jahren an der Börse Stuttgart. Zu meiner Motivation, für den Gemeinderat von Leinfelden-Echterdingen zu kandidieren, meine ich: „Gesunder Menschenverstand, gepaart mit wirtschaftlicher und sozialer Kompetenz und einem Gespür für das Machbare, sind in der Kommunalpolitik unabdingbar. Ob meiner eigenen Schwerbehinderung liegen mir die Anliegen unserer behinderten Mitbürgerinnen und Mitbürger (natürlich) ganz besonders am Herzen.“

 

Ilona Koch 47J, ich lebe in Oberaichen. Auf Worte müssen Taten folgen. Nicht nur Problemen benennen, sondern diese auch anpacken und Lösungen aufzeigen. Das ist mein persönlicher Leitfaden.

 

Apo Athanasiadis 23J, Student, Hauptstraße 12, Echterdingen

 

Jannick Koch 19J, ich lebe in Oberaichen und möchte mich gerne für die Interessen der jungen Menschen in LE einsetzen.

 

Johannes Lambert 66J, Ulmenweg 5, Echterdingen

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU Stadtverband Leinfelden-Echterdingen 2018