Sie sind hier: › Aktuelles 
04.08.2014

Hennrich und Kunzmann setzen sich bei Verkehrsminister Dobrindt für Ausbau der B27 ein

Seit Jahren drängen der CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich und der CDU-Landtagsabgeordnete Thaddäus Kunzmann auf einen sechsspurigen Ausbau der B27 zwischen den Anschlussstellen Aich und Leinfelden-Echterdingen. Die Veröffentlichung der Priorisierungen der Landesregierung Baden-Württemberg für die Aufstellung des Bundesverkehrswegeplans sind für die Abgeordneten Anlass, bei Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt noch einmal die Aufnahme in den vordringlichen Bedarf PLUS im Bundesverkehrswegeplan zu fordern.

„Die B27 gehört zum großräumigen Verbindungsnetz und ist über ihre Kapazitätsgrenze belastet“, heißt es in einem Schreiben der Abgeordneten an den Bundesverkehrsminister.  Mit rund 80.000 Fahrzeugen täglich, davon fast 5.000 Schwerfahrzeugen ist es das höchstbelastete Bundesstraßen-Teilstück in ganz Deutschland. Die B27gehört damit zu den 0,2 Prozent aller Straßen mit täglich mehr als 50.000 Fahrzeugen.

All diese Gründe rechtfertigten die Aufnahme in den Vordringlichen Bedarf  PLUS, argumentieren Kunzmann und Hennrich. Eine Alternative zum Ausbau sei nicht zu erkennen. „Die B27 ist die zentrale Straßenverbindung zwischen der Landeshauptstadt, dem Flughafen und der Messe sowie dem Oberzentrum Reutlingen-Tübingen“ heißt es in dem Brief. „Sollte das Teilstück nicht ausgebaut werden, bleibt die B27 auf Dauer überbelastet. Der Ausweichverkehr belastet dann weiterhin die Gemeinden entlang der Straße, Tendenz steigend.“

Der sechsspurige Ausbau ist eine langjährige Forderung der CDU-Politiker in der Region – vom Bundestag bis in die Gemeinderäte.  „Dass die Landesregierung Baden-Württemberg am Ende schließlich unseren  Argumenten gefolgt ist, hat uns gefreut“, schreiben die Abgeordneten weiter.  Nunmehr ginge die Bitte an den Bundesminister,  dem Bauvorhaben auch auf der Bundesebene die entsprechende Priorität zu geben und den sechsspurigen Ausbau der  B27 zwischen den Anschlussstellen Aich und Leinfelden Echterdingen  in den vordringlichen Bedarf PLUS des neuen Bundesverkehrswegeplans aufzunehmen.

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU Stadtverband Leinfelden-Echterdingen 2018