Sie sind hier: › Aktuelles 
15.07.2013

Michael Hennrich diskutiert soziale Themen mit Ehrenamtlichen aus Neuffen

Mit engagierten Mitarbeiterinnen der Initiative „TIP - Treff in der Paulusstraße“ traf sich Michael Hennrich, Mitglied des Deutschen Bundestages zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch. Seit Mitte des Jahres 2007 gibt es in Neuffen den "Treff in der Paulusstraße", der von Heiderose Siebert (Zweite von links) geleitet wird. Zusammen mit dem Verein "Sonne", der "Diakoniestation Neuffener Tal" sowie weiteren sozialen Einrichtungen des Landkreises engagiert sich TIP in der Seniorenarbeit und unterstützt ältere Menschen in Neuffen, um länger im eigenen Heim wohnen zu können.

Die Unterstützung reicht von Hilfen bei der Haus- und Gartenarbeit, Begleitung bei Spaziergängen, Fahrdiensten zu Ärzten, Einkäufen, seelsorgerischer Begleitung bis zum Essen auf Rädern. Für rüstige Senioren bietet TIP Aktivitäten wie Stadtführungen, Markungsrundgänge, Diavorträge und Besichtigungen, Vorträgen zur Schmerzbewältigung, Verkehrssicherheit, gesunder Ernährung im Alter, Patientenverfügung oder Computerkursen.

Entsprechend breit aufgestellt waren auch die Themen des Informationsaustauschs. Begrüßt wurde die durch das Versorgungsstrukturgesetz geschaffen Möglichkeit, dass Ärzte seit 2012 Zweigpraxen gründen können. „Das ist wichtig für eine verbesserte ärztliche Versorgung im ländlichen Raum“, sagte Michael Hennrich, der Mitglied im Gesundheitsausschuss des Bundestags ist. Aber auch Fragen der Arzneimittelversorgung, die Einführung eines neuen Pflegebegriffs oder neuer ambulanter Wohnformen wurde angesprochen.

Weiterhin interessierte der Themenkomplex Haus- und Grundbesitz, zu dem Michael Hennrich als Vorsitzender von Haus & Grund Württemberg aus erster Hand informieren konnte. Zu Verunsicherung bei älteren Menschen führte zum Beispiel die Verpflichtung zur kurzfristigen Einführung von Rauchwarnmeldern oder die von der Landesregierung geplante Zweckentfremdungsverordnung, mit der Wohnungsbesitzern Leerstände untersagt werden sollen. Michael Hennrich hatte am Ende der gut anderthalbstündigen Diskussion viel Lob für die Ehrenamtlichen: „Sie leisten tolle Arbeit, machen Sie weiter so!

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU Stadtverband Leinfelden-Echterdingen 2018