Sie sind hier: › Aktuelles 
22.08.2013

Michael Hennrich bei der Sportkrippe in Filderstadt

Ab September 2013 geht die Sportkrippe im Stetter Weg, deren Träger die Sportgemeinschaft Filderstadt e. V. (SpoGe) ist, in Betrieb. Grund genug für Michael Hennrich, CDU-Bundestagsabgeordneter, und Thaddäus Kunzmann, CDU-Landtagsabgeordneter, die neu eingerichteten Räume zu besichtigen. Zusätzlich zu den Investitionsmitteln vom Bund, so Karl Munz, 1. Vorsitzender der SpoGe, der sich auch gleich bei den Abgeordneten hierfür bedankte, wurden 700 bis 800 Stunden  ehrenamtliche Eigenleistung unter der Anleitung eines Schreiners erbracht. Eine bewundernswerte Leistung, der Dank gilt den ehrenamtlichen HelferInnen. Das Ergebnis lässt sich sehen: das aus Holz gebaute Klettergerüst lädt förmlich dazu ein, sich darin zu bewegen, was ja das Hauptziel des Sportkindergartens und für die kindliche Entwicklung von enormer Bedeutung ist. Positive Rückmeldung erhält die SpoGe von den Grundschulen: die Kinder, die aus dem Sportkindergarten kommen, sind in ihrem Bewegungsapparat sehr fit. Äußerst wichtig ist der SpoGe, die einen Zusammenschluss der sieben sporttreibenden Vereine in Filderstadt darstellt, dass alle gesellschaftlichen Gruppierungen angesprochen werden, so dass beispielsweise kein elitärer Sportkindergarten entsteht. "Die Kinder werden bewusst angemeldet, Sport ist den Eltern sehr wichtig", sagt die Kindergartenleiterin Frau Uez.

Die Führung durch die Räumlichkeiten war der Anlass für Michael Hennrich, nach den wichtigsten Themen und drängendsten Problemen für die SpoGe zu fragen. Diese liegen neben der komplizierten Besteuerung der Sportvereine auch in der Umstellung auf SEPA (Einheitlicher Zahlungsraum für Transaktionen in Euro) und in der Infrastruktur. Für Hennrich sind die Themen "Gesundheitsprävention" und "Arbeitsplätze" im Sportbereich von aktueller Bedeutung, hier ist die SpoGe sehr gut aufgestellt. Michael Hennrich ist ein Verfechter des eigenverantwortlichen Handelns bei möglichst wenig staatlicher Regulierung. Gerade dies sieht er speziell durch die hohe Eigenbeteiligung beim Sportkrippenausbau und allgemein im Bereich der Sportgemeinschaft positiv bestätigt. Aufgabe  der Politik muss es sein, den BürgerInnen die geeigneten Randbedingungen für eigenverantwortliches Handeln zu schaffen.

Der artikel sowie die Fotos wurden uns freundlicherweise von Christiane Robel von der CDU Filderstadt zur Verfügung gestellt- vielen Dank dafür!

 

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU Stadtverband Leinfelden-Echterdingen 2018