Sie sind hier: › Startseite 

Herzlich willkommen beim CDU-Stadtverband Leinfelden-Echterdingen!

Einladung zum traditionellen Sommertreff der CDU L.-E. am Sonntag, den 22. Juli 2018 um 11 Uhr im Leinfelder Haus

Die CDU unterstützt den Erhalt und Ausbau der Sportstätten für Freizeit- und Leistungssport in Leinfelden-Echterdingen. Belegungsrecht muss überdacht werden.

·      Sport und körperliche Bewegung sind wichtig für Gesundheit und Fitness. 

·      Sport gleicht  Bewegungsmangelkrankheiten aus 

·      Sport verbindet, überwindet politische Grenzen und hilft Vorurteile abzubauen. 

·      Sport entwickelt Persönlichkeit, Identität und Selbstwertgefühl 

·      Sport ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. 

·      Sport bietet Körper- und Bewegungskultur.

·      Sport vermittelt Werte und Normen.

·      Sport ist eine Freizeitgestaltung und hat sozialisierende Funktionen.  

All diese Punkte treffen auch für den Sport in LE zu. Die CDU Fraktion setzt sich daher für den Erhalt und Ausbau der Sportstätten in LE ein, sowohl für den Freizeit- als auch für den Leistungssport. Das Belegungsrecht für die städtischen Räume wurde bisher an die großen Sportvereine übertragen, mit dem Ziel, dass diese vor Ort das Sportangebot mit der verfügbaren Raumkapazität koordinieren.  Diese Regelung ist bisher in allen Stadtteilen praktikabel, außer in Musberg.

Das übertragene Belegungsrecht für die städtischen Räume in Musberg muss vor dem Hintergrund der aktuellen öffentlichen Diskussion, im Gemeinderat  überdacht werden  mit dem Ziel, konstruktive Lösungen zu finden bei denen der „Sport“ ausschließlich im Vordergrund steht. Für die CDU Fraktion ist es nicht akzeptabel, wenn Hallenkapazitäten von den Vereinen nicht gemeinsam genutzt werden sollen. In den gültigen Fördervereinsrichtlinien ist klar geregelt, dass ein Verein keinen Rechtsanspruch auf Räume hat. Das gilt gleichermaßen für alle Vereine. 

In Musberg ist der Zeitpunkt gekommen, dass die Stadtverwaltung ordnend eingreift und das übertragene Belegungsrecht  bis auf weiteres zurücknimmt,  da dies zum Schaden der Sporttreibenden derzeit missbraucht wird. Verschlossene, leere Räume für Sportler sind ein Verwirkungsgrund. Darüber muss im Gemeinderat diskutiert werden. Städtische Räume müssen für jedermann zugänglich bleiben.

Ein weiterer Diskussionspunkt ist das Bekenntnis der großen Kreisstadt Leinfelden-Echterdingen,  zu Ihren Spitzensportlern. Aus Sicht der CDU Fraktion findet die öffentliche Anerkennung von Talenten und Spitzensportlern zu geringe Wertschätzung, vergleicht man dies mit anderen Orten, wie z.B. Oberhof oder Schönau. Wir fordern daher ein stärkeres Bekenntnis zu unseren Spitzensportlern und ein klare Förderung des Freizeit- und Leistungssports. Es geht darum Traditionen zu erhalten, die identitätsstiftend für unsere Stadt sind. Hierzu gehört auch die Ringertradition in Musberg.

(Im Namen der CDU Fraktion L.-E. die Vorsitzende Ilona Koch) 

„Das können wir nicht leisten.“

Für den CDU Stadtverband ist die Aussage des zuständigen Dezernatsleiters in Bezug auf ein Eingreifen bei der Hallenbelegung in Musberg unakzeptabel. Hier geht es um einen einzigen Raum, nicht um die Gesamtsituation in der Stadt. In der Vergangenheit war die Stadtverwaltung bei solchen Anliegen sehr wohl in der Lage, sich die Belegungsbedarfe zweier Vereine anzuschauen und auch regulierend einzugreifen. 

Zahlreich bei uns eingehende Reaktionen von Bürgern aller Stadtteile machen deutlich, dass die Bürgerinnen und Bürger kein Verständnis dafür haben, dass Mitglieder aus der städtischen Gemeinschaft aus städtischen Räumen ausgeschlossen werden, die mit Steuergeldern bezahlt wurden und parallel dazu gerade viel Geld für Kultur und Sport an gleicher Stelle investiert wird. 

Der CDU Stadtverband appelliert an die zuständige Verwaltung, die in der Vergangenheit vorhandene Kompetenzen wieder zu finden.  Die Bürger und Bürgerinnen unserer Stadt haben ein Recht darauf, dass die Verwaltung und die Politik sich lösungsorientiert einsetzen. Bei solch einen Verhalten brauchen wir uns nicht zu wundern, dass sich immer mehr Bürger von der Politik nicht ernstgenommen fühlen. 

(Katja Fellmeth, Stellvertretende Vorsitzende des CDU Stadtverbands L.-E.) 

CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU Stadtverband Leinfelden-Echterdingen 2018